29.04.2017 17:00 Uhr
ERF Radiotreff

Leid und Tränen - Warum lässt Gott das zu?

Peter Hahne

Nutzungsbedingungen für diese Sendung

In vielen Ländern verhungern Kinder, Krieg verwüstet ganze Landstriche und vertreibt Familien aus ihrer Heimat, Menschen müssen unter unwürdigsten Bedingungen schwerste Arbeiten leisten, während andere dafür im Geld schwimmen. In den Nachrichten hören wir immer wieder von dem Leid anderer Menschen in fernen Ländern und auch in unserer Gesellschaft finden wir immer mehr Menschen die in Depression verfallen, Kinder die von ihren Eltern vernachlässigt werden und auf schiefe Bahnen rutschen und eine generelle politische Unzufriedenheit verbreitet sich auch in der westlichen Welt. "Warum lässt Gott das zu?" ist eine Frage die immer wieder gestellt wird. Wenn Gott allmächtig ist, also die Macht hat alle Ungerechtigkeit zu verhindern, warum macht er es dann nicht einfach. Was unter Theologen auch als die Theodizee-Frage, die Frage nach der Rechtfertigung Gottes, bekannt ist, wird der Fernsehjournalist Peter Hahne in diesem Vortrag thematisieren.

Hahne, Peter

Peter Hahne wurde 1952 in Minden geboren. Nach seinem Studium in Theologie, Philosophie und Germanistik wurde er als Moderator im Hörfunk und im Fernsehen bekannt, vor allem durch seine Arbeit beim ZDF, etwa bei der Sendung Aktuelles oder als Redakteur der Nachrichtensendung heute.journal. Über 10 Jahre war er stellvertretender Leiter des ZDF Hauptstadtstudios in Berlin. Seit 2017 ist Peter Hahne im Ruhestand. Der Diplomtheologe ist  Autor einer Vielzahl von Büchern, in denen er seine christliche Sichtweise auf gesellschaftliche und politische Themen darlegt.

Foto: Privat, mit Genehmigung des Referenten

Das könnte Sie auch interessieren