17.04.2017

Glaubwürdigkeit und Konsequenzen der Auferstehung

1.Korinther 15, 2.Korinther 5,15
Helmut Weidemann

Nutzungsbedingungen für diese Sendung

Wie glaubwürdig sind die Berichte von der Auferstehung Jesu Christi? Kann es nicht sein, dass die Jünger sich das im Nachhinein ausgedacht haben, um sich und viele andere Anhänger Jesu zu trösten? Oder könnte es sich um eine Art Halluzination gehandelt haben? Helmut Weidemann geht auf die verschiedenen Erklärungsversuche ein und zeigt die historische Glaubwürdigkeit der biblischen Dokumente auf.

Sendezeiten:
  • 17.04.2017, 20:30 Uhr
  • 18.04.2017, 08:00 Uhr


Weidemann, Helmut

Helmut Weidemann war von 1963 bis 2001 Leiter der christlichen Gemeinde FeG im mittelhessischen Gießen. Dank seines besonderen Anliegens für das Evangelium und die Mission entwickelte sich seine Gemeinde seinerzeit zur größten FeG-Gemeinde in Deutschland. Inzwischen ist Helmut Weidemann im Ruhestand. Er wurde auch durch seine zahlreichen Vorträge und Seminare bekannt und ist nach wie vor als gefragter Referent und Experte für Gemeindegründungen im deutschen Sprachraum unterwegs.  

Foto: Privat, mit Genehmigung des Referenten

Das könnte Sie auch interessieren