19.05.2023

Gesund trotz Leiden, 3. Teil

Wie christlicher Glaube zur Hoffnung in Geduld wird

Peter W. Henning

Nutzungsbedingungen für diese Sendung

Die Frage nach dem menschlichen Leid in dieser Welt, sie ist wohl ebenso alt wie der Glaube an Gott selbst, genauer: der Glaube an einen umfassend guten und allmächtigen Gott. Denn erst vor diesem Hintergrund erscheinen die Unfälle, Katastrophen und Krankheiten, die Menschen zu erdulden haben, irgendwie unpassend. Wie kann ein guter Gott solches Leid überhaupt zulassen? Wie ist der Glaube an einen solchen Gott mit dem Umstand vereinbar, dass viele Menschen scheinbar völlig unschuldig, d. h. zu Unrecht leiden? In Philosophie und Theologie bezeichnet man diese Fragen als "Theodizee-Problem". Pfarrer Peter W. Henning, bis 2010 Rektor und Dozent am Theologisch-Diakonischen Seminar Aarau (CH), beantwortet die Fragen jedoch nicht philosophisch-abstrakt, sondern aus biblisch-theologischer sowie ganz persönlicher Sicht. Sein Vortrag wurde im Rahmen einer Tagung aufgezeichnet, die der Schweizer Verein Glaube und Behinderung am 30. Mai 2013 durchgeführt hat.

Sendezeiten:
  • 19.05.2023, 17:00 Uhr
  • 20.05.2023, 11:00 Uhr
  • 22.05.2023, 01:00 Uhr


Das könnte Sie auch interessieren